Mail to Print

BVB lässt Vorwürfe abklären

13.08.2013
Dem Verwaltungsrat der BVB wurden in jüngster Zeit von dritter Seite verschiedene Vermutungen zugespielt. Es wurde dabei der Eindruck zu erwecken versucht, bei der BVB werde gegen gesetzliche oder reglementarische Vorschriften verstossen. Es handelt sich dabei um Fragestellungen wie die private Nutzung von Dienstwagen durch GL-Mitglieder und weitere Mitarbeitende, die Gewährung von Unterkunftsspesen, die Regelung von Home-Office, die Beschäftigung von Familienangehörigen von BVB-Mitarbeitenden als Praktikanten bzw. im Rahmen von Schülerjobs sowie die lückenlose öffentliche Ausschreibung von Stellen, inklusive Kaderstellen.

Medienmitteilung: